Newsletter

Management Letter 14 - zukunftsfähig Denken und Handeln

3. Mär 2015

„Mehr als die Vergangenheit
interessiert mich die Zukunft,
denn in ihr gedenke ich zu leben.“

Albert Einstein

Wir alle wissen: Wenn wir gesund leben, wachsen die Chancen auf eine gute Gesundheit im Alter. Wenn wir uns sinnvoll ernähren, entspannen und uns regelmässig bewegen, sind wir fitter im Alltag und bringen mit weniger Anstrengung mehr Leistung. Die Zukunft gestalten wir mit unseren Handlungen und Entscheidungen im Hier und Heute.

Management Letter 13 - Entscheidungen festigen

15. Jan 2015

„Alles auf der Welt kommt auf
einen gescheiten Einfall und
auf einen festen Entschluss an.“

Johann Wolfgang von Goethe

Wer kennt das nicht: Wir haben eine Entscheidung getroffen und beginnen zu hadern, ob es die richtige war. Klar: Jedes Mal wenn wir uns für etwas entscheiden, entscheiden wir uns auch gegen etwas und müssen dabei oft zwischen ähnlich attraktiven oder auch unattraktiven Alternativen wählen.

Management Letter 11 - XY-Theorie nach McGregor

1. Mai 2014
Die Menschenbilder X&Y nach McGregor

„Wir sehen nicht die Dinge, wie die Dinge sind, wir sehen die Dinge, wie wir sind.“
Talmud

Warum treffen eigentlich autoritäre Chefs meist auf Menschen, die nicht selbständig zu denken und zu handeln scheinen und immer „angetrieben“ werden müssen? Und warum berichten Chefs mit einem kooperativen Führungsstil tendenziell eher über Mitarbeitende, die ihren Kopf gebrauchen und sich für die Firma einsetzen?

Management Letter 10 - Stress, Müdigkeit und Erschöpfung

20. Mär 2014

Sind Sie müde oder manchmal gar erschöpft?

Befragungen mehrerer 1000 Topmanager grosser, internationaler Unternehmen zeigen, dass 70 % der Befragten - entweder die meiste Zeit oder sogar die ganze Zeit – in einem Zustand von grosser Müdigkeit sind. 50 % der Betroffenen sagen frei heraus, dass sie erschöpft und ausgelaugt sind.

Management Letter 6 - Kluge Entscheidungen

28. Aug 2013

Wir treffen sie jeden Tag; Entscheidungen von kleinerer oder grösserer Tragweite. Viele fallen uns leicht: Soll ich ins Kino gehen oder lieber ein gutes Buch lesen? Esse ich Pizza oder Pasta? Kaufe ich mir dieses elegante Hemd oder lieber ein kultiges Shirt? Besuche ich meine kranke Mutter oder gehe ich mit Freunden aus? Vielleicht war die letzte Frage gar nicht so trivial. Denn unsere Gefühle und Wünsche stehen eben manchmal im Konflikt mit unserem Wertesystem. Und dann gibt auch es die offensichtlich schwierigen Entscheidungen wie: Entscheiden wir uns für Projekt A oder lieber B?

Management Letter 5 - Integrativer Entscheidungsprozess

7. Aug 2013

Kennen Sie das? Sie sind in einem Meeting und es geht ausnahmsweise um einen wichtigen strategischen Punkt.

Leider sind sich die Sitzungsteilnehmer überhaupt nicht einig. Der Sitzungsleiter hat über mehrere Runden krampfhaft aber ergebnislos versucht, eine Einigung herbeizuführen.

Reden mit Engelszungen hatte keinen Erfolg. Ein Zugriff auf eine autoritäre Entscheidung wäre zwar verständlich aber kaum hilfreich. Was tun?

Seiten

Subscribe to RSS - Newsletter