Wirkungskreis eines guten Chefs

Wirkungskreis eines guten Chef - Einzelcoaching

chefmitarbeiterkundenaktionaereerfolg

Erfolg
Erfolg ist eine Folge. Die Gallup Organisation hat in einem Modell aufgezeigt, wie Erfolg entsteht und wie dieser Pfad mit der Mitwirkung der Mitarbeitenden verlinkt ist. Erfolg wird in diesem Modell mit der positiven Entwicklung der Aktie und dem Wert des Unternehmens gleichgesetzt. Die Grafik zeigt diesen Wirkungskreis auf.

Toller Chef
Sind Sie ein toller Chef? Und - was ist ein toller Chef überhaupt? Im Grunde wollen Mitarbeiter von ihren Chefs etwas ganz ähnliches, was sich auch Kinder von ihren Eltern wünschen: Jemand, der an sie glaubt, der für sie da ist, der ihre einzigartigen Qualitäten wertschätzt, der zu ihnen steht. Jemand, der sie in ihrem Wachstum und ihrer Entwicklung unterstützt und sie ermutigt.

Engagierte Mitarbeiter
Die Gallup Untersuchung zeigt, dass die gösste Einzelvariabel für die Produktivität von Mitarbeitenden und ihrer Loyalität nicht das Gehalt oder andere Vorteile sind, sondern die Qualität der Beziehung mit dem Chef. Leider zeigt die Untersuchung auch, dass nur 26% der Leute aktiv engagiert sind. 55% sind nicht engagiert; sie machen einfach ihren Job. Und 19% der Mitarbeitenden haben innerlich gekündigt.

Zufriedene Kunden
Kann ein Kunde zufrieden gestellt werden, wenn die Mitarbeitenden selbst unzufrieden oder sogar unglücklich sind? Wenn sie nicht engagiert sind oder gar innerlich gekündigt haben? Kaum: Basis für zufriedene Kunden sind zufriedene und engagierte Mitarbeiter.

Glückliche Aktionäre
Zufriedene und glückliche Aktionäre gibt es, wenn zufriedene Kunden gute Produkte und Dienstleistungen zu angemessenen Preisen kaufen und so Geld in die Kasse des Unternehmens bringen. Der stete Blick auf den Aktionär ist dabei der falsche Ansatz. Denn dort endet der Kreis nur. Beginnen tut er bei Ihrer Führungsleistung. Sie sind die Ursache - der Erfolg und die glücklichen Aktionäre sind die Wirkung.